Beratung  +49 (0) 7634/5695626 -  Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Etappenbeschreibungen

Der Schwarzwald-Querweg ist eine abwechslungsreiche, etwa 180 km lange West-Ost-Mehrtageswanderstrecke von Freiburg im Breisgau nach Konstanz am Bodensee. Schweißtreibende Gipfelzustiege wechseln sich dabei mit erholsamen Waldpfaden durch typische Schwarzwaldtäler ab.

Bodensee
Bodensee

Die Gesamtstrecke von Freiburg bis Konstanz

1. Etappe: Freiburg - Kirchzarten (ca. 15 km)

Am Schwabentor in der Universitätsstadt Freiburg im Breisgau starten sie zu dieser mehrtätigen Wanderung nach Konstanz am Bodensee. In Serpentinen wandern sie sogleich auf dem Kandelhöhenweg über den Kanonenplatz nach Siebenlinden. Dort verlassen sie dann den Kandelhöhenweg, folgen nun dem Querweg an der Wallfahrtskirche St. Ottilien vorbei, durch das Dreisamtal bis Kirchzarten.

2. Etappe: Kirchzarten - Hinterzarten / Titisee (ca. 21 km / 24 km)

Von Kirchzarten geht es bis Buchenbach und schließlich bergauf über das Pfaffeneck zum Piketfelsen. Das letzte Stück dieser Etappe führt hinab durch die Obere Ravennaschlucht und entlang der Bahnstrecke nach Hinterzarten.

3. Etappe: Hinterzarten / Titisee - Löffingen-Reiselfingen (ca. 31km)

Entlang der Keßlerhöhe marschieren sie nach Titisee und von dort am Ufer entlang zum Seebauernhof. Nun geht es steil bergauf auf den Hochfirst mit seinem Aussichtsturm. Sie folgen dem Querweg bis Lenzkirch-Kappel.

Von Kappel führt die Strecken zuerst durch die Haslach- und anschließend durch die Wutachschlucht. Schließlich erreichen sie das Räuberschlössle, ein 80 m hoher Fels über der Wutach, auf dem noch im 14. Jahrhundert die Burg Neu-Blumegg stand. Sie wenden sich wieder zur Wutach zu und gelangen daraufhin nach Schattenmühle und weiter bis Löffingen.

4. Etappe: Löffingen - Blumberg (ca. 20 km)

Zu Beginn dieser Etappe wandern sie anfangs abwechselnd am Wutachufer und am Hang mit starken An- und Abstiegen entlang. Sie überqueren alsbald die Wutach, passieren die Wutachmühle und gelangen über Achdorf nach Blumberg.

5. Etappe: Blumberg - Tengen (ca. 29 km)

Hinter Blumberg folgen sie teilweise dem Schluchtensteig steil bergauf zum Gipfel des Buchenbergs und kommen anschließend an der stillgelegten Wutachtalbahn vorbei.

Von Blumenfeld geht es über Randen und Riedöschingen nach Engen. Sie verlassen Engen und marschieren durch Anselfingen und danach steil bergauf entlang des Hohenhewen. Der Abstieg verläuft über Wiesenhänge nach Tengen.

6. Etappe: Tengen - Singen (ca. 20 km)

Sie wandern von Welschingen und vorbei an Weiterdingen, der Ruine Mägdeberg und dem Hohenkrähen nach Singen.

7. Etappe: Singen - Radolfzell-Liggeringen (ca. 19 km)

Ab Singen wandern sie in nordöstlicher Richtung an Fredingen und Steißlingen vorbei und über Stahringen, Güttingen und Möggingen an das nordwestliche Ufer des Mindelsees bis Radolfzell-Liggeringen.

8. Etappe: Radolfzell-Liggeringen - Konstanz(ca. 27 km)

Diese Etappe führt sie über den Bodanrück bis Dettingen. Über Litzelstetten gelangen sie zuerst in den Stadtteil Petershausen und dann über die Rheinbrücke in das Zentrum von Konstanz. Dort genießen sie zum Abschluss der mehrtägigen Fernwanderung an der Hafenpromenade ein leckeres Eis.

Von Kirchzarten bis Blumberg

1. Etappe: Kirchzarten - Hinterzarten (ca. 21 km)

Von Kirchzarten geht es bis Buchenbach und schließlich bergauf über das Pfaffeneck zum Piketfelsen. Das letzte Stück dieser Etappe führt hinab durch die Obere Ravennaschlucht und entlang der Bahnstrecke nach Hinterzarten.

2. Etappe: Hinterzarten - Lenzkirch-Kappel (ca. 17 km)

Entlang der Keßlerhöhe marschieren sie nach Titisee und von dort am Ufer entlang zum Seebauernhof. Nun geht es steil bergauf auf den Hochfirst mit seinem Aussichtsturm. Sie folgen dem Querweg bis Lenzkirch-Kappel.

3. Etappe: Lenzkirch-Kappel - Löffingen-Reiselfingen (ca. 14 km)

Von Kappel führt die Strecken zuerst durch die Haslach- und anschließend durch die Wutachschlucht. Schließlich erreichen sie das Räuberschlössle, ein 80 m hoher Fels über der Wutach, auf dem noch im 14. Jahrhundert die Burg Neu-Blumegg stand. Sie wenden sich wieder zur Wutach zu und gelangen daraufhin nach Schattenmühle und weiter bis Löffingen.

4. Etappe: Löffingen - Blumberg (ca. 20 km)

Zu Beginn dieser Etappe wandern sie anfangs abwechselnd am Wutachufer und am Hang mit starken An- und Abstiegen entlang. Sie überqueren alsbald die Wutach, passieren die Wutachmühle und gelangen über Achdorf nach Blumberg.