Beratung  +49 (0) 7634/5695626 -  Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Ortenauer Weinpfad

Beschreibung

Der Ortenauer Weinpfad führt über rund 103 Kilometer von Gernsbach über Baden-Baden, Offenburg bis nach Diersburg durch malerische alte Weindörfer und schlängelt sich über die Hügel - mal durch Reben, mal durch Wälder. Entlang der Lehrpfade, vorbei an Burgen und Schlössern, gibt es viele Informationen rund um den Wein. Im milden und sonnenreichen Klima der Vorbergzone gedeihen berühmte Weinsorten, wie z. B. Spätburgunder, Riesling, Ruländer, Mülller-Thurgau oder Gewürztraminer.

Unsere Patricia unterwegs auf dem Ortenauer Weinpfad

"Die Dörfer sind mit so viel Liebe geschmückt. Die Häuser sind mit wunderschönem Fachwerk versehen: strahlende weiße Hauswände von kräftigen braunen Balken durchsetzt. Es gibt Blumen über Blumen auf den Balkonen, in den Gärten, an den Straßen – so üppig und schön, so gepflegt und bunt. Die Weinberge sind voll von Reben, die wie Perlenketten aneinander gereiht scheinen. Und immer wieder Aussichten von den Anhöhen in alle Himmelsrichtungen. Fazit: Man freut sich ununterbrochen!"

Wegcharakter

Sanfte Rebhügel, tief-grüne Wälder und aussichtsreiche Plateaus charakterisieren diesen Pfad, der sich durch idyllische Weindörfer und liebliche Landschaften schlängelt.

Unser Anspruch / Ihr Mehrwert

Wir kennen unsere Routen und unsere Gastgeber und Partnerhotels. Wir sind von hier, wir leben hier und wir arbeiten mit Herzblut an unseren Reisen. Unser Anspruch ist es, qualitativ hochwertige Reisen anzubieten, die wir auch selbst gerne in unserem eigenen Urlaub buchen würden.

Ihre Unterkünfte

Sie wohnen in ausgewählten, wanderfreundlichen Hotels und Pensionen (vgl. 3- und 4-Sterne-Kategorie) entlang des Ortenauer Weinpfades.

Wir buchen für Sie, wo möglich, in der Regel 3-Sterne-Häuser (oder gleichwertig), bei denen Dusche und WC selbstverständlich auf dem Zimmer sind. Wenn Sie Ihren Wunschtermin anklicken und dann auf „suchen“ gehen, erhalten Sie eine Übersicht über unsere Partnerhotels. Sollte eines der angegebenen Hotels zu Ihrem Wunschtermin bereits ausgebucht sein, können wir in der Regel auf ein anderes, gleichwertiges Hotel ausweichen.

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Gernsbach

Übernachtung in Gernsbach

2. Tag: Gernsbach nach Baden-Baden (ca. 15 km)

Sie starten Ihre Wanderung beim schmucken Alten Rathaus in Richtung Schloss Eberstein. Beim Anstieg werden Sie durch schöne Ausblicke ins Murgtal belohnt. Alte Baumbestände säumen den Weg und begleiten Sie aus dem Murgtal heraus über den Gernsberg. Nach einem Wildgehege haben Sie schon bald erste Blicke zu Ihrem heutigen Tagesziel nach Baden-Baden sowie herrliche Rundumblicke. Ein steiler Abstieg führt Sie schließlich zu Ihrem Etappenziel. Falls Sie Lust haben, die Wanderkluft gegen einen feinen Zwirn zu tauschen, können Sie sich noch ins Kasino wagen… (Übernachtung in Baden Baden)

3. Tag: Baden-Baden ins Bühlertal (ca. 16 km)

Heute geht es im munteren Auf und Ab auf die zweite Etappe. Waldwege und Rebberge wechseln sich dabei ab. Halten Sie an der idyllischen Josefskapelle inne und genießen Sie den Augenblick in den Reben mit der Aussicht hinunter in die Ebene. Auf Ihrem weiteren Weg begleitet Sie der Blick hinauf zur stolzen Burgruine Yburg. (Übernachtung in Bühlertal)

4. Tag: Bühlertal nach Kappelrodeck (ca. 11 km)

Auch heute erwartet Sie auf der Strecke wieder eine mächtige Burgruine: Der Turm von Neuwindeck ist an den Wochenenden geöffnet und bietet einen grandiosen Ausblick in die Rheinebene. Lassen Sie sich vom „Alde-Gott-Bildstock“ inspirieren – der sagenumwobene „Alde Gott“ wird Ihnen im malerischen Fachwerkort Sasbachwalden überall begegnen. Aber mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten…! Auf den letzten Kilometern nach Kappelrodeck bieten sich Ihnen herrliche Ausblicke ins Achertal. Und auch hier thront über allem ganz ritterlich die Burg Rodeck. (Übernachtung in Kappelrodeck)

5. Tag: Kappelrodeck nach Oberkirch (ca. 11 km)

Von Fachwerk begleitet, starten Sie im schönen Kappelrodeck ins reizende Waldulm, bis zu Ihrem Tagesziel in Oberkirch. Die Etappe ist wunderschön mit herrlichen Reblandschaften, die sich mit Waldpassagen abwechseln. In Oberkirch haben Sie noch genügend Zeit, die historische Altstadt zu erkunden oder dem Heimat- und Grimmelshausenmuseum einen Besuch abzustatten. Oder Sie lassen einfach die Seele und Wanderbeine baumeln in einem der vielen Cafés… (Übernachtung in Oberkirch)

6. Tag: Oberkirch nach Offenburg-Rammersweier (ca. 18 km)

In Oberkirch wandern Sie zu Beginn am Zollamt vorbei. Es ist als „Schnapsamt“ für über 7.000 Brennereien in der Ortenau zuständig! Von nun an geht es stetig bergan, bis Sie das Schloss Staufenberg erreicht haben. Ein Abstecher hinauf zum Schloss lohnt sich, denn der Rundumblick ist fantastisch. Der anschließende steile Abstieg ist zwar unausweichlich, jedoch lohnt das Ziel: Durbach ist das „goldene Weindorf“ und ist wunderschön mit Blumen geschmückt. Vielleicht genehmigen Sie sich hier ein feines „Viertele“ oder „Schorle“ und es geht ganz beschwingt zum Tagesziel. (Übernachtung in Offenburg-Rammersweier)

7. Tag: Offenburg-Rammersweier nach Gengenbach (ca. 18 km)

Eine abwechslungsreiche Etappe mit kühlen Waldwegen, offenen Wiesenpfaden, kleinen Teersträßchen, urigen Wegen und schönen Aussichten steht heute auf dem Programm. Zu Füßen des Schloss Ortenbergs öffnet sich Ihnen das Kinzigtal. In Ohlsbach lohnt sich ein kleiner Abstecher zur schönen Kapelle „Maria im Weinberg“. An Ihrem Ziel erwartet Sie mit dem malerischen Ort Gengenbach die „Perle unter den romantischen Fachwerkstädten“. Machen Sie sich selbst ein Bild davon, dass dieser Titel berechtigt ist! (Übernachtung in Gengenbach)

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Individuelle Abreise ab Gengenbach oder Verlängerung.

Verlängerung von Gengenbach nach Hohberg-Diersburg (ca. 11 km)

Vorbei am idyllischen Ziegelwaldsee steigen Sie hinauf auf den Burgstall mit weiten Ausblicken. Es geht hinunter nach Berghaupten, um gleich wieder bergan zu marschieren durch ein schönes Waldstück. Am Ende des Tages und der gesamten Tour erwartet Sie schließlich ein steiler und teils überwachsener Abstieg nach Diersburg. Hier können Sie mit einem Gläsle Wein auf Ihre Route anstoßen oder sich im Weinbaumuseum einen historischen Überblick über den traditionellen Weinbau verschaffen, der hier schon seit dem Jahr 1357 betrieben wird. (Übernachtung in Gengenbach)

Enthaltene Leistungen

  • 7 x Übernachtung mit Frühstück
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Kartenmaterial mit Etappenbeschreibung
  • die Kurtaxe in den Etappenorten
  • Service-Hotline

Wichtige Zahlungsinformationen und sonstige Konditionen

Die Abwicklung erfolgt über den Reiseveranstalter:

Original Landreisen AG
Tel. +49 (0) 76 34 / 56 9 56 26
E-Mail: info@original-landreisen.de

Zusatzinformationen

  • Start: Gernsbach; Ziel: Gengenbach
Anreise
Wir empfehlen die Anreise nach Gernsbach mit öffentlichen Verkehrsmitteln. So können Sie am Ende in Gengenbach wieder mit öffentlichen Verkehrsmitteln abreisen. Sollten Sie mit dem PKW anreisen, können Sie diesen in Gernsbach parken und am Ende der Reise von Gengenbach nach Gernsbach mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen (Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden).

Konditionen/Extras

  • Einzelzimmer: EUR 16,- pro Person/Nacht
  • Gepäckzuschlag für Einzelreisende: EUR 70,- Gesamtpreis

Kinderpreise

  • 0 - 4 Jahre im Bett/Zimmer der Eltern: 60 % Ermäßigung
  • 5 - 12 Jahre im Zimmer der Eltern/oft auch Dreibettzimmer: 30 % Ermäßigung
Verlängerung
  • Verlängerungsnacht im DZ in Gengenbach: EUR 40,- pro Person
  • Verlängerungsnacht im EZ in Gengenbach: EUR 56,- pro Person

Gruppenbuchungen

Wenn Sie mehrere Zimmer benötigen, buchen Sie zunächst das erste Zimmer. Sobald Sie im Warenkorb sind (Schritt 1), fangen Sie wieder von vorne an und buchen dann das nächste Zimmer. Am Ende haben Sie auf diese Weise alle gewünschten Zimmer im Warenkorb. Alternativ dürfen Sie uns natürlich auch gerne anrufen oder uns eine Mail schreiben; dann übernehmen wir die Buchung für Sie.

Verfügbare Termine

loader

Verfügbarkeiten und Preise